American Akitas vom Wächterberg

Daitan, Rüde

guckt in Kamera

Post von Daitan (April 04):
„Daitan ist jetzt wirklich ein Großer geworden. Wiegt zur Zeit 36kg. Er versucht schon sein Bein beim Pipimachen zu heben. Sieht sehr witzig aus. Mit dem Essen ist er bißchen wählerisch geworden, mag kein Trockenfutter. Sonst ist er ein liebes Kerlchen, freut sich auf jeden Verwandten und fängt schon an Bekannte und Fremde zu unterscheiden.“

auf dem Arm

Bild vom 58. Tag
Kurz vor der Abreise. Daitan hat eine nette Familie in Bremen gefunden.

stehend im Garten

Bild vom 55. Tag

liegend im Garten

Bild vom 46. Tag

verspielt auf dem Arm

Bild vom 39. Tag

guckt in Kamera

Bild vom 39. Tag

sitzt im Garten

Bild vom 35. Tag

spielt mit Daika

Bild vom 35. Tag
Daitan besiegt Daika

im Zwinger

Bild vom 19. Tag
mit Damiko

schläft

Bild vom 11. Tag

liegend auf Decke

Bild vom 3. Tag

1 Kommentar

  • Peter Beck (ehemals Nackunstz) sagt:

    Moin-Moin nach Sachsen,

    2004 kauften wir den Daitan von Ihnen und nun ist er schon elf Jahre alt. Daitan ist immer ein treuer Begleiter und hat bis heute ein aufregendes Leben gehabt. Daitan verbrachte, beruflich bedingt, zusammen mit mir 3. Jahre im Kosovo und ein Jahr in der Ukraine. Fliegen und Zug fahren kennt er bestens und er war dabei immer ein ruhiger Begleiter. Selbst eine 47 stündige Zugfahrt in die Ukraine (natürlich mit Gassi-Pausen) machte ihm nichts aus. Ernsthaft krank war Daitan nie allerdings litt er ab und an und wir wissen bis heute wirklich nicht wodurch, an Hot Spots (feuchter Fleck). Tierärzte verschrieben ständig „Antibiotika“ oder „Kortison“ mehr hatten sie nicht zu bieten. Diese Mittelchen linderten zwar die Beschwerden des „Hot Spots“, heilten diese aber nicht ab. Durch Zufall trafen wir eine Frau mit Husky´s, die seine Krankheit sofort erkannte. Sie riet mir, dass ich mir beim Imker flüssiges „Propolis“ besorgen möge und dieses würde sofort helfen. Gehört getan und siehe da mit Propolis heilten Daitan´s Stellen sofort ab. Propolis 50 ml 8€, diverse Tierarztbesuche 800€. Als ich den Tierärzten dieses mitteilte sagten diese nur: Wer dran glaubt dem wird geholfen! Weiter muss man dazu nichts sagen! Ansonsten war und ist Daitan immer fit gewesen. Zu unseren Kindern hat Daitan ein sehr gutes Verhälnis und es freut uns, dass wir einen solch lieben und ruhigen Hund haben. Daitan ist bis heute nicht kastriert und natürlich hatten wir in der Vergangenheit ein paar Rivalitäten auszuhalten. Grundsätzlich kann ich aber nicht sagen, dass es „nur“ von unserem Akita ausging. Daitan ist für uns nicht aggressiver als Rüde wie andere Rassen. Leider werden unsere Spaziergänge nach und nach kürzer und er schläft noch mehr als sonst. Allerdings war er immer schon ein genügsamer Hund, der mit wenig zufrieden war. Sein Fressverhalten empfinden wir als sehr angenehm denn er war und ist nie gierig und wenn er satt ist dann frist er nicht bis zum Umfallen. Gebellt hat er in den letzten elf Jahren ca. 4x und 2x davon mit Grund. Daitan ist super lieb mit allen kleinen Menschen und passt auch sehr gut auf diese auf. Er ist so schlau, dass er sich zwischen unseren Kindern und fremden Erwachsenen stellt. Um so älter er wird um so misstrauischer wird er fremden Personen gegenüber. Für uns würde immer wieder ein Akita in Frage kommen. Man muss dazu allerdings wirklich wissen, dass er kein leicht zu führender Hund ist und teilweise völlig anders als unsere Europäischen Rassen reagiert. Danke Familie Bosch, für diese gelungene Zucht! Aus Bremen die besten Wünsche von der Familie Beck (ehemals Nackunstz)

Schreibe einen Kommentar »


(erforderlich)


(wird nicht veröffentlicht)(erforderlich)


(freiwillig)


Angetrieben von WordPress | XHTML | Top